So arbeitet es sich bei Zucker.Kommunikation

Die Agentur Zucker.Kommunikation aus Berlin sucht gerade einen Senior Account Manager (m/w/d) Wir haben Geschäftsführer Matthias Bonjer einmal gefragt, wie es sich bei Zucker arbeitet und was die Agentur ausmacht.

Stell doch Zucker.Kommunikation kurz vor – auf welchen Spielfeldern seid ihr aktiv?

Zucker.Kommunikation ist eine kreative Agentur für Marken-PR und bedient vorrangig Kunden aus dem Spektrum unserer eigenen Lebenswelten – sprich Lifestyle PR.

Wir betreuen nationale und internationale Marken, wie Amazon Consumer, Amazon Publishing, das Blumenbüro Holland (eine Institution zur Absatzförderung von Blumen und Pflanzen), CEWE (die mit den Fotobüchern), Foot Locker, Oatly, uvm.. Wir verbinden unsere Kompetenzen von klassischer Medienarbeit bis zur Kreation und Produktion von PR-Kampagnen, ob digital oder real 🙂.

Dafür sind wir auch mehrfach ausgezeichnet worden; im aktuellen PR-Report wurden wir unter den Top20 kreativsten und beim Award erfolgreichsten Agenturen gelistet. Zur Zeit beschäftigen wir rund 30 Köpfe.

Zucker-Chef Matthias Bonjer

Wie sieht der typische Tag eines (Senior) Account Managers bei euch aus?

Die Position eines/r Senior*in umfasst im Kern drei Aufgabenfelder:

1/ Kundenmanagement
2/ Teammanagement
3/ Agenturentwicklung

Als moderner Kommunikationsdienstleister haben wir eine Arbeitskultur, die auf selbstbestimmtes Arbeiten ausgerichtet ist. HomeOffice ist daher bei uns selbstverständlich, wenn gewünscht. Daraus ergeben sich besondere Anforderung an die Führungsebene. Die Position des Senior Account Managers (m/w/d) unterstützt vor allem ihr bzw. sein Team, anleitende Vorgaben gibt es nur begrenzt.

In der Regel übernimmt der/die Senior*in den Start in den Tag. In diesem Sinne organisiert er/sie für seine/ihre Themenbereiche ein sogenanntes Sprintmeeting, in dem die Aufgaben des Tages im Team kurz und knackig abgestimmt werden.

Zu den regelmäßigen Aufgaben zählt der Kontakt zu den Top-Medien des Kunden, die Kreationsarbeit im täglichen und – natürlich – perspektivischen Kundenumgang.

Zucker.Kommunikation

Welche Ausbildung sollte jemand haben, der bei euch anfängt? Gibt es bevorzugte Fachrichtungen?

Ein Studium, besondere Abschlüsse oder Awarderfolge sind uns nicht so wichtig. Allerdings ist eine journalistische Vorbildung wünschenswert oder ein adäquater Berufsweg in der Kommunikationsbranche, z. B. in der PR 🙂.

Aber wir haben hier keine Vorgaben. Bei uns sind und waren Landschaftsgärtner*innen, Köche, Menschen mit abgebrochenem Jura-Studium und auch Spieleentwickler*innen schon in Leitungspositionen. Heißt: Wir setzen mehr auf Lebenserfahrung und Hineindenken in moderne Kommunikation und nicht auf formale Bescheinigungen.

Was ist bei Zucker.Kommunikation neben der fachlichen Expertise wichtig?

Die Position setzt ein hohes Sprachgefühl voraus. Das ist mehr als nur Texten. Es geht um Themenentwicklung, Storylines finden und validieren sowie den richtigen Ton im Umgang mit Team, Kunden und Lieferanten.

Wir erwarten mindestens eine Berufserfahrung in der Kommunikation von fünf Jahren. Da hat er/sie schon sicherlich alles einmal erlebt resp. kennengelernt, was u.a. die Agenturarbeit auszeichnet. Eine hohe Medienkompetenz ist wichtig und Erfahrung in der Teamführung. Vieles, was wir in unserer Arbeitskultur entwickelt haben, trainieren wir. Wir investieren im Jahr daher einige tausend Euro in Weiterbildung für die Führungsebene.

Auch der Umgang mit internationalen Konzernen und Marken sollte kein Neuland sein.

Wie haltet ihr es mit der Work Life Balance? Gibt es (gerade in diesen Zeiten) etwa die Option auf Home Office?

Das ist bei uns keine Option, sondern elementarer Bestandteil unserer Arbeitskultur, heute. Fundament ist das selbstbestimmte Arbeiten. Egal wo, wie und wann. Es zählt die Servicequalität, die der Kunde oder das Team braucht.

Wir haben uns vom Präsenzbetrieb verabschiedet. Dadurch ist jede/r Mitarbeiter*in in dem Sinne auch verantwortlich, seine Erholungsphasen am Tag / in der Woche einzuplanen und so für seine/ihre Work-Life-Balance zu sorgen. Das erfordert aber auch eine entsprechende Führungskultur, die wir angepasst haben und aktuell allen neuen Mitarbeiter*innen vermitteln. gemeinsam mit einem Betriebscoach.

Was unterscheidet euch von anderen Agenturen? Warum sollte man bei euch anfangen?

Dazu reicht der Platz nicht 🙂. Aber um die wichtigsten Punkte zu nennen: Wir sind überzeugt, zu den Agenturen zu zählen, die nicht erst mit der Corona-Krise gelernt haben. Wir bieten ein ideales Umfeld zum Lernen. 

Und letztlich – in der Senior-Postion – anzuwenden, was gemeinhin als „New Work“ verstanden wird. Zudem entwickeln wir unsere fachliche Kompetenzen mit allen Mitarbeiter*innen mehr und mehr in Richtung nachhaltige Kommunikationsarbeit. Unser Kundenportfolio ist abwechslungsreich, d.h. wir besetzen keine reinen monothematischen Themenfelder, sondern wollen vor allem wirksame und zeitgemäße Ideen umsetzen. Was uns von anderen unterscheidet, ist sicherlich auch der Anspruch, inhaltlich und strukturell etwas weiter „vorn“ zu sein. Mit einem Team in allen Altersstufen und heterogener Lebenserfahrung.

Wer jetzt Lust auf Süßes bekommen hat, findet hier die aktuelle Stelle von Zucker: Senior Account Manager (m/w/d)

Kommentar hinterlassen

Über PRsonal.de

Wir sind selbst Kommunikatoren und im Austausch mit Kollegen aus Unternehmen und Agenturen der Branche. Wir konzentrieren uns auf ein Feld, das wir kennen. Und wir kuratieren besondere und empfehlenswerte Jobs in der Kommunikation.

Kontakt

PRsonal.de
Stellenangebote der PR-Branche

Hiddenseer Str. 4
10437 Berlin
info@prsonal.de