Sollte ich mich in Corona-Zeiten beruflich neu orientieren?

Durch Corona steht auch die Arbeitswelt Kopf. Im besten Fall ist man nur im Home Office gelandet und muss sich durch die Videokonferenzen des Tages arbeiten. Im ungünstigsten Fall geht es dem Arbeitgeber aufgrund der Pandemie wirtschaftlich so schlecht, dass es zu Entlassungen kommt und man sich beruflich neu orientieren muss. Einige nutzen die Krise auch, um ihren bisherigen beruflichen Weg zu hinterfragen. Und wer sich aktuell bewirbt, der überlegt, ob eine Bewerbung in Pandemie-Zeiten anders aussehen muss, als bisher. Oder fragt sich: Machen Bewerbungen momentan überhaupt Sinn?

Der aktuelle Blogbeitrag von GWPR Deutschland widmet sich diesem Thema ausführlich und basiert auf einer Befragung von Recruiting-Profis. In dem ExpertInnen-Chat ging es um Fragen wie:

  • Sollte man sich momentan überhaupt bewerben, oder lieber abwarten?
  • Haben sich die Bedingungen geändert – etwa bei Themen wie Projektverträge, Befristungen oder Interimslösungen?
  • Sollte man in Krisenzeiten die Gehaltsvorstellungen anpassen, oder verkauft man sich damit unter Wert?
  • Verändern sich in Zeiten der Krise die Kompetenzen, die man unbedingt mitbringen sollte?
  • und viele andere mehr…

Wir finden den Beitrag sehr gelungen, weil er konkrete Antworten auf aktuelle Fragestellungen gibt, die sich in der PR-Branche ergeben. Wer sich aktuell beruflich neu orientieren will, sollte einen Blick auf den Text werfen.

Kommentar hinterlassen

Über PRsonal.de

Wir sind selbst Kommunikatoren und im Austausch mit Kollegen aus Unternehmen und Agenturen der Branche. Wir konzentrieren uns auf ein Feld, das wir kennen. Und wir kuratieren besondere und empfehlenswerte Jobs in der Kommunikation.

Kontakt

PRsonal.de
Stellenangebote der PR-Branche

Hiddenseer Str. 4
10437 Berlin
info@prsonal.de