Was verdient man in der PR Branche?

Wie viel Geld man in der Öffentlichkeitsarbeit verdient, hängt natürlich stark davon ab, in welcher Branche man beschäftigt ist, welche Berufserfahrung man mitbringt und wie die konkreten Aufgaben aussehen.

PR Assistenten und PR Redakteure verdienen typischerweise etwas weniger (ca. 2500 € bis 3000 € pro Monat) als PR Manager oder PR Berater (ab ca. 3000 € pro Monat). Pressesprecher und PR Referenten werden ähnlich entlohnt wie PR Manager und PR Berater.

In Branchen, die massiv unter medialem Druck stehen (z.B. Pharmaindustrie), wird auch gerne mal bis zu 50% mehr pro Monat bezahlt. Schließlich ist gerade hier der PR Manager eine besonders wichtige Position im Unternehmen. In Agenturen ist die Bezahlung hingegen typischerweise etwas niedriger.

Macht man sich als PR Berater selbstständig, kann man durchaus Stundensätze von 75 bis 150 Euro ausrufen. Somit ist durchaus ein fünfstelliger Gewinn pro Monat im Bereich des Möglichen.

Natürlich muss man dabei aber beachten, dass man sich dann auch selbst um seine Auftraggeber kümmern muss. Eine bezahlte 40-Stunden-Woche als selbständiger Berater ist daher eher unwahrscheinlich, da auch alle administrativen Aufgaben (z.B. Rechnungen schreiben, Kundenakquise, Netzwerk erweitern etc.) eingeplant werden müssen. Allerdings gibt es dafür dann natürlich keine Bezahlung.

PR lernen – Ausbildung, Studium oder Weiterbildung

Wer im PR Bereich einsteigen möchte, kann nicht einfach ohne Vorwissen in den Beruf starten. Die Grundlagen lassen sich im Rahmen einer Ausbildung, mit einem Studium oder einer gezielten Weiterbildung schaffen.

PR Ausbildung – geht das überhaupt?

Wer eine Ausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation absolviert, wird sich dabei auch garantiert mit der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen. Früher nannte sich der Beruf nur „Werbekaufmann“. Das hat sich aber inzwischen geändert, da die Kommunikation von Unternehmen heutzutage transparent, offen und ehrlich erfolgen sollte.

Natürlich haben auch Werbeplakate und Verkaufsgespräche ihre Daseinsberechtigung. Aber die Anforderungen an eine gelungene Unternehmenskommunikation sind inzwischen einfach deutlich gestiegen, sodass die Inhalte der kaufmännischen Ausbildung dementsprechend bereits angepasst wurden.

Studiengänge mit PR Schwerpunkt

Es gibt mittlerweile zahlreiche Studiengänge, die PR Inhalte explizit in den Fokus rücken. An privaten Universitäten erkennt man diese an Titeln wie z.B.:

  • Public Relations (Management)
  • Medienmanagement
  • Unternehmenskommunikation
  • Marketingkommunikation
  • Kommunikationsmanagement

Auch an staatlichen Unis wird die Öffentlichkeitsarbeit gelehrt. Diese Studiengänge sind aber meist etwas wissenschaftlicher ausgelegt und sind daher nicht so praxisnah konzipiert. Mögliche Bezeichnungen lauten:

  • Kommunikationswissenschaften
  • Medienwissenschaften

In manchen wirtschaftlichen Studiengängen gibt es zudem Vertiefungsangebote im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Es lohnt sich also, einen genauen Blick auf die Studieninhalte zu werfen, um das passende Studium für diese Branche zu finden.

PR Weiterbildung – für Quereinsteiger

Wer bereits Berufserfahrung gesammelt hat und sich nun für die Öffentlichkeitsarbeit interessiert, muss nicht zwangsläufig ein Studium absolvieren. Es gibt auch viele Weiterbildungsangebote, die von einem Wochenseminar bis hin zum 6-monatigen Lehrgang reichen.

Am meisten lernt man ohnehin bei der tatsächlichen Arbeit im PR Umfeld. Allerdings gilt es natürlich, gewisse Einstellungskriterien zu erfüllen, um den (neuen) Arbeitgeber zu überzeugen.

PR Jobs im Unternehmen oder in der Agentur

Bei der Übersicht der verschiedenen PR Berufe wurde bereits darauf hingewiesen, dass es auch zahlreiche Jobs in Agenturen gibt. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Art der Arbeit ihm mehr entgegenkommt. Das Agenturgeschäft ist vermutlich abwechslungsreicher, aber natürlich auch schnelllebiger und häufig stark von Zeitdruck gekennzeichnet.

Wer weder bei einer Agentur, noch bei einem Unternehmen aus der Wirtschaft arbeiten möchte, kann es auch mal bei NGOs (z.B. bei Hilfsorganisationen) oder in der Politik versuchen. Auch hier warten spannende Aufgaben auf PR Manager und PR Berater.

Über PRsonal.de

Wir sind selbst Kommunikatoren und im Austausch mit Kollegen aus Unternehmen und Agenturen der Branche. Wir konzentrieren uns auf ein Feld, das wir kennen. Und wir kuratieren besondere und empfehlenswerte Jobs in der Kommunikation.

Kontakt

PRsonal.de
Stellenangebote der PR-Branche

Hiddenseer Str. 4
10437 Berlin
info@prsonal.de